Groupware-Online.de

 
   Die Zusammenarbeit
Groupware bezeichnet Computersysteme zur Unterstützung der Zusammenarbeit in einer Gruppe (Group).

Bereits in den achtziger Jahren zeigten wissenschaftliche Untersuchungen, dass lediglich einunddreißig Prozent der Tätigkeiten in einem Büro in Alleinarbeit durchgeführt werden. Rund zwei drittel der Tätigkeiten sind dagegen mit Kommunikation verbunden.

Als wesentliche Techniken der Bürokommunikation gelten dabei Telefon, Fax, E-Mail, Videokonferenz und zur Aufgabenerledigung der Sachbearbeitung bspw. im Büro, Haus oder Hotel  Office Programme (Text, Grafik, Tabellenkalkulation), Terminkalender und Dokumentenarchivierung.
Einige, mehrere oder alle dieser Techniken werden von Groupware-Applikationen unterstützt.
Ganz gleich ob Sie im Büro, zu Hause oder in einem Hotel sind, greifen Sie rasch und unkompliziert auf Ihre Ressourcen und Daten zu.


Groupware

Realisierung

Aspekte

Beispiele

Geschichte
 
    Der Kontext
Über diese Techniken von Groupware hinaus ist der Kontext zu berücksichtigen in dem die Groupware eingesetzt wird.

So spielt der Ort der Zusammenarbeit eine Rolle: gibt es eine räumliche Distanz oder findet die Zusammenarbeit an einem Ort statt? 

Findet die Zusammenarbeit zeitgleich oder zeitversetzt statt?

Gibt es einen Ablaufplan oder nicht und findet die Zusammenarbeit in großen oder kleinen Gruppen statt? 
Für Büro, Haus und Hotel lässt sich die bestmögliche Lösung für einen schnellen und unkomplizierten Zugriff auf Ihre Daten und Ressourcen realisieren.
Groupware    |    Realisierung    |    wesentliche Aspekte    |    Beispiele    |    Geschichte    |    Berlin

Alle Rechte sind vorbehalten    Berlin  © Groupware-Online.de     Nutzungsbedingungen, Kontakt